Stellen-Links

Hier finden Sie wöchentlich aktualisierte Stellenangebote für Interessenten unseres Fachbereichs (letzte Aktualisierung 16.08.2019):
 
An der Fakultät für Verhaltens- und Empirische Kulturwissenschaften der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg ist am Institut für Sport und Sportwissenschaft eine

W3-PROFESSUR FÜR SPORTWISSENSCHAFT mit dem Schwerpunkt Bewegung, Training und aktives Altern

zu besetzen.

Gesucht wird eine in der bewegungs- und trainingswissenschaftlichen Forschung über die Lebensspanne ausgewiesene Persönlichkeit (m/w/d), die ihr Forschungsprogramm im interdisziplinären Umfeld der Universität Heidelberg weiterentwickelt. Erwartet wird ein Schwerpunkt im Feld der bewegungs- und trainingswissenschaftlichen Alternsforschung im Hinblick auf verschiedene Zielgruppen und Settings. Zudem setzen wir die Bereitschaft zur Kooperation mit dem Netzwerk Alternsforschung, aber auch anderen Forschungseinheiten der Fakultät voraus.
Zu den Aufgaben in der Lehre gehört die Mitwirkung in allen Bachelor- und Masterstudiengängen des Instituts für Sport und Sportwissenschaft im Hinblick auf Grundlagen der Bewegungs- und Trainingswissenschaft sowie deren Anwendungsfelder (z.B. leistungssportliches Training), insbesondere aber die Akzentuierung der Gesundheits- und Alternsforschung im Masterstudiengang „Sport und Bewegung über die Lebensspanne".

Voraussetzung für die Bewerbung ist ein abgeschlossenes sportwissenschaftliches Hochschulstudium, eine überdurchschnittliche Promotion sowie nach § 47 Abs. 2 Landeshochschulgesetz zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die im Rahmen einer Habilitation, einer Juniorprofessur, einer Nachwuchsgruppenleitung oder anderer Formen der wissenschaftlichen Tätigkeit erworben wurden.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, CV, Schriftenverzeichnis, Lehrveranstaltungsübersicht, Übersicht über die aktuellen und abgeschlossenen Forschungsprojekte) werden elektronisch (als ein PDF-Dokument) bis zum 19.09.2019 erbeten an: dekanat@verkult.uni-heidelberg.de (Dekan der Fakultät für Verhaltens- und Empirische Kulturwissenschaften der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Voßstraße 2, Gebäude 37, 69115 Heidelberg).

Die Universität Heidelberg strebt einen höheren Anteil von Frauen in Bereichen an, in denen sie bisher unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Wissenschaftlerinnen werden besonders um ihre Bewerbung gebeten. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt.
_____________________________________________________________________________________________________________________________

An der Hochschule Fresenius trifft Tradition auf Innovation. Ob digitale Transformation, demografischer Wandel oder Fachkräftemangel – wir verstehen, was Mensch, Gesellschaft und Wirtschaft bewegt. Mit rund 15.000 Studierenden gehören wir zu den größten und renommiertesten privaten Hochschulen in Deutschland. An unseren neun Standorten in Deutschland, unserem Studienzentrum in New York und im Fernstudium bilden wir die nächste Generation von Fach- und Führungskräften optimal aus. Werden Sie ein Teil von uns und gestalten Sie die Zukunft mit Fachkompetenz, Kreativität, Agilität und Empathie mit.
Zur Verstärkung unseres Teams im Fachbereich Gesundheit & Soziales suchen wir an unserem Standort in München ab sofort in Voll- oder Teilzeit einen

Professor (m/w/d) für den Studiengang Physiotherapie.

WAS SIE ERWARTET
  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von praxisorientierter Lehre im Studiengang Physiotherapie (insbesondere in den Fachgebieten Innere Medizin und Neurologie)
  • Standortübergreifende Mitgestaltung und Weiterentwicklung der organisatorischen, inhaltlichen und methodisch-didaktischen Konzeption und Materialien des Studiengangs und seiner Schwerpunkte
  • Betreuung und Beratung der Studierenden (z.B. im Rahmen von Projekt- und Abschlussarbeiten oder Praktika)
  • Kontaktpflege und Ausbau unseres Kooperationsnetzwerks
  • Aktive Mitwirkung in Gremien
  • Übernahme von Verwaltungsaufgaben des Lehrbetriebs
  • Forschung/Publikationstätigkeit im vertretenen Fachgebiet
WAS SIE MITBRINGEN
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium mit anschließender Promotion
  • Expertise in den Bereichen wissenschaftliches Arbeiten und Projektarbeiten, Grundlagen- und physiotherapeutische Fächer
  • Mehrjährige Berufserfahrung als Physiotherapeut in den Fachgebieten Innere Medizin/ Geriatrie und/oder Neurologie und/oder Pädiatrie
  • Idealerweise fundierte Erfahrung in der Lehre/Erwachsenenbildung
  • Fachrelevante Publikationen wünschenswert
  • Selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Ausgeprägte Kundenorientierung und Teamfähigkeit
WAS WIR IHNEN BIETEN
Flache Hierarchien | Familienfreundlichkeit | Spannende Aufgaben | Austausch auf Augenhöhe | Sinnstiftende Tätigkeit | Kollegiale Unterstützungskultur | Dynamisches Umfeld | Entwicklungsmöglichkeiten | Verantwortung und Gestaltungsspielraum

WIR HABEN IHR INTERESSE GEWECKT?
Wenn Sie Interesse haben, uns aktiv zu unterstützen, dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf und relevante Zeugnisse) unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins.
 
Nadine Pusch | Recruiter
0221 921512-781

JETZT ONLINE BEWERBEN
_____________________________________________________________________________________________________________________________
 
Universität Vechta: Als größte Bildungseinrichtung im Oldenburger Münsterland historisch und regional verankert ist die Universität Vechta heute international und zukunftsorientiert ausgerichtet: Über 5.100 Studierende und mehr als 500 Beschäftigte forschen, lehren, arbeiten und studieren an der modernen Campusuniversität im Herzen Niedersachsens.
In der Fakultät II – Natur- und Sozialwissenschaften ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine neu etablierte

Universitätsprofessur (W 2)Trainings- und Bewegungswissenschaft mit den Schwerpunkten Schule und Breitensport zu besetzen.

Die weiteren Angaben und Voraussetzungen zur Besetzung der Professur entnehmen Sie bitte der vollständigen Stellenausschreibung auf der Website: www.uni-vechta.de/stellenangebote. Bewerbungsschluss ist der 06.09.2019.

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen jederzeit gern an Prof.in Dr.in Iris Pahmeier (iris.pahmeier@uni-vechta.de) oder Prof.in Dr.in Petra Wolters (petra.wolters@uni-vechta.de).
_____________________________________________________________________________________________________________________________

Westfälische Wilhelms-Universität Münster: Am Fachbereich 06 Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften der Universität Münster ist im Institut für Erziehungswissenschaft zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W2-Professur für Erziehungswissenschaftmit dem Schwerpunkt Berufsorientierung

zu besetzen. Innerhalb des Instituts für Erziehungswissenschaft ist die Professur in der Arbeitsgruppe Berufspädagogik im Arbeitsbereich Schulpädagogik/Schul- und Unterrichtsforschung verortet.

Die künftige Stelleninhaberin/Der künftige Stelleninhaber vertritt den Schwerpunkt Berufsorientierung in Forschung und Lehre und kooperiert mit der bestehenden Professur für Berufspädagogik. Es wird erwartet, dass Bewerberinnen und Bewerber auf dem Gebiet der Berufsorientierung sowohl in allgemeinbildenden und beruflichen Schulen als auch im beruflichen Kontext ausgewiesen sind. Erfahrungen mit der Einwerbung von Drittmitteln sind erwünscht.

Zu den Aufgaben in der Lehre gehören die Durchführung von Lehrveranstaltungen zur Thematik Berufsorientierung in den Lehramtsstudiengängen für das allgemeinbildende und berufliche Schulwesen sowie die Lehre in den bildungswissenschaftlichen Modulen im Bachelor- und Masterstudiengang für das Lehramt an Berufskollegs, die in Kooperation mit dem Institut für berufliche Lehrerbildung an der Staatlichen Fachhochschule Münster angeboten werden. Weitere Aufgaben beziehen sich auf die Mitwirkung in der Weiterentwicklung der hochschulübergreifenden berufspädagogischen sowie allgemeinen Lehramtsausbildung und auf die hochschuldidaktische Mitwirkung in den eingerichteten Lehr-/Lernlaboren. Eine Beteiligung an der disziplinübergreifenden „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ an der WWU sowie am regionalen Netzwerk der Berufsbildung zwischen Hochschulen, Schulen und Betrieben wird erwartet (insbesondere Praktika). Zu den weiteren Aufgaben gehören die Betreuung von Studierenden in außerschulischen und schulischen Praxisphasen, die Abnahme von Prüfungen sowie die Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung.

Die Einstellungsvoraussetzungen sind nach § 36 Hochschulgesetz NRW ein abgeschlossenes überdurchschnittliches Hochschulstudium im Bereich der Erziehungs- und Bildungswissenschaften, eine thematisch einschlägige, hervorragende Promotion sowie darüber hinaus zusätzliche einschlägige wissenschaftliche Leistungen, die im Rahmen einer Juniorprofessur, einer Habilitation oder einer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer Hochschule oder einer außeruniversitären Forschungseinrichtung erbracht wurden.

Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Darstellung des wissenschaftlichen Werdeganges, Zeugnisse, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen der letzten 3 Jahre, Lehrevaluationen) werden bis 30.08.2019 in elektronischer Form (als eine PDF-Datei) erbeten an:

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Dekan des Fachbereichs 06
- Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften -
Prof. Dr. Martin Bonsen
E-Mail:dek.fb06@uni-muenster.de

www.uni-muenster.de
 

zurück